Direkt zum Inhalt
Individuelle Gestaltung: Bis zu zehn Klingelschildgrafiken können gespeichert werden
Individuelle Gestaltung: Bis zu zehn Klingelschildgrafiken können gespeichert werden
© Agfeo

Zuwachs: Agfeo Video-TFE 1 mit zusätzlichem Klingeltaster

11.07.2018

Die Agfeo IP-Video TFE ist ab sofort auch mit zwei Klingeltastern erhältlich. Die einfache Türfreisprecheinrichtung ist weltweit die einzige, die sich durch ein SmartHome steuern lässt.

Anzeige

Eine echte Neuheit ist die Steuerungsmöglichkeit über http-requests durch marktgängige SmartHome Systeme wie etwa Agfeo SmartHomeServer oder Gira mit verschiedenen Anwendungsszenarien. Außerdem gibt es eine Kurzzeitanzeige von SmartHome-Meldungen, wie etwa „Alarmanlage aktiviert“, „Dachfenster noch offen“ oder „Achtung Einbruch“.

Mehr Flexibilität bietet die Umschaltung der Klingelschild-Grafik, z.B. zur Anzeige von Notdiensten, Öffnungszeiten, Vertretungsdiensten am Wochenende etc. Bis zu zehn Klingelschildgrafiken können gespeichert werden. Darüber hinaus kann das Klingelschild vollkommen frei definiert werden. Auch bei den Meldehinweisen ist das möglich, mit optionaler Tonausgabe durch fünf fest hinterlegte Audiofiles (Quittierungstöne positiv/negativ, Sirene kurz/lang und Hundegebell).

Mehr Überblick

Praktisch ist die Übertragung des Türbilds an ausgewählte Systemendgeräte, DECT IP-Handteile, CTI/UC-Software und APP beim Betrieb an einem ES-Kommunikationssystem. Die Weboberfläche ist einfach und auf das Wesentliche reduziert. Sie ist auch ohne viel Erfahrung im Netzwerkbereich leicht zu konfigurieren.

Außerdem ist der Betrieb dieser SIP Tür mit IPS-Display auch an SIP-Registraren von Fremdherstellern wie z.B. AVM Fritz Box & Co möglich. Ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis rundet das Angebot zu vergleichbaren Produkten am Markt ab.