Direkt zum Inhalt
Café Royal wird von der Migros-Tochter Delica AG produziert, die hierzulande besser als Cremesso bekannt ist
© Café Royal

Spar legt noch eine Kapsel nach und bringt neuen Nespresso-Klon in Stellung

17.09.2013

Einmal geht’s noch … ab 10. Oktober erhöht der Handelsriese den Druck auf Kapsel-Primus Nespresso und sortiert einen weiteren Nespresso-Klon in seine Regale. Café Royal wurde bzw. wird für den Schweizer Migros-Konzern produziert und war bei den Eidgenossen bereits Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen.

Anzeige

In Österreich hat Spar als erster und einziger Händler die dezidiert für Nespresso-Maschinen entwickelten Kapseln im Programm, die es übrigens in den vier Geschmacksrichtungen Espresso, Espresso forte, Lungo und Ristretto geben wird. Kaufargument wird unter anderem der Preis sein, der rund 25 Prozent unter dem der Originale liegen wird. Eine Zehnerpackung kostet somit 2,99 Euro.

 

Die bereits seit 2011 von Spar angebotene Nespresso-Konkurrenz aus Italien, Casa del Caffè Vergnano, bleibt derweilen im Sortiment.    

Autor: 
Redaktion Elektrojournal