Direkt zum Inhalt
Der Avant3 eignet sich für Mehrfamilienhäuser bzw. Wohnanlagen als Hausverstärker - auch für SAT-ZF-Netze
© Satec/Televès

Schluss mit analog: Satec mit Televés-Produkten auf den Ordertagen

08.04.2010

Am Satec-Stand dreht sich auf den Ordertagen alles um die Produkte von Televés, Mobotix, Geovision und Auerswald. Das größte Hauptaugenmerk wird aber auf der SAT-Analogabschaltung und den Produkten von Televés liegen.

Anzeige

Satec taucht mit den Produkten von Antennenhersteller Televés in Salzburg auf. So gibt's alles zum Thema DVB-T. Für Gemeinschaftsanlagen geeignet, zeigt Satec Module für die Televés Kopfstation zur Umsetzung auf DVB-T. Denn der Sat-Profi setzt voll auf die Analog-Abschaltung bei GA-Anlagen.

Für einen einwandfreien Empfang von DVB-T ist eine gute Antenne immer noch eine wesentliche Voraussetzung. Von Televés gibt’s daher Profi DVB-T Antennen und Verstärker zu sehen. Der Antennen-Hausverstärker ist verantwortlich, dass sowohl alle verfügbaren DVB-T Programme, der UKW -Hörfunk  - und auch die Signale einer allenfalls vorhandenen Programmaufbereitung in ordentlicher Qualität in den Gehörgang saust. Von Televès wäre zum Beispiel der Avant3 mit zwei UFH-Eingängen und fünf UFH-Filtern. Das Gerät kann zudem die einzelnen MUX frequenzmäßige selektieren – auch Clusterbildung ist möglich. Integriert ist zudem ein Breitbandeingang für eine Programmaufbereitung oder Kabel- TV.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal