Direkt zum Inhalt
Das zwölf mal fünf Zentimeter große Sorex-Bluetooth-Modul
© Sorex

Schlüssel oder Handy? Sorex Wireless präsentiert neue Software für wirelessKey

07.01.2009

Unternehmen nutzen sie zur Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. Die neue Management-Software soll Implementierung und Verwaltung der weltweit patentierten Lösung einfacher machen.

Anzeige

Sorex Wireless entwickelte mit der neuen Management-Software für wirelessKey eine innovative Applikation, die jedes bluetoothfähige Mobiltelefon zum elektronischen Schlüssel macht. Mitarbeiter von Unternehmen erhalten mit ihrem persönlichen Bluetooth-Handy Zutritt zum Firmengebäude und sind damit automatisch als anwesend registriert.

Die gesamte Technik steckt in einem von Sorex Wireless entwickelten Modul. Dieses wird mit der betreffenden Tür verbunden. Die Verwaltung des Systems erfolgt direkt über das PC-Netzwerk (LAN). Darüber hinaus kann die Lösung auch ins Active Directory (zentrale Datenbank) des Unternehmens integriert werden. Für jeden Mitarbeiter kann individuell programmiert werden, für welche Tür und welchen Zeitraum sein Handy autorisiert ist. Anmelden oder Löschen von Teilnehmern erfolgen einfach per Mauklick. Die Kapazität der Professional-Variante für Unternehmen liegt bei 2.500 Nutzern pro Steuerungsmodul. >>>

Autor: 
Redaktion Elektrojournal