Direkt zum Inhalt
© Rehau

OBO Bettermann: Rehau-Deal vom Kartellamt genehmigt

18.10.2019

In trockenen Tüchern ist der Kauf des Rehau-Geschäftsbereiches Cable Management durch OBO Bettermann. Das deutsche Bundeskartellamt hat seine Zustimmung erteilt.

Anzeige

Mitte September wurde die Übernahme angekündigt, jetzt können die konkreten Vorbereitungen beginnen. Demnach wird die Unternehmensgruppe Rehau die Geschäfte bis zum 31. Jänner 2020 wie bislang weiterführen. Mit 1. Februar übernimmt dann OBO Bettermann das Ruder und wird Rehau-Cable-Management-Portfolio entsprechend vermarkten. Über den Kaufpreis haben beide Seiten übrigens Stillschweigen vereinbart.

„Mit der Übernahme erweitern wir unser Produktangebot gerade in wichtigen internationalen Wachstumsmärkten. OBO stärkt dadurch seine Kernkompetenz und Marktbedeutung“, so Unternehmenschef Ulrich Bettermann. Auch in Österreich wird man dann über ein noch breiteres Produktprogramm verfügen und somit den nachhaltigen Ausbau der wichtigen Produkteinheit Leitungsführungssysteme vorantreiben. „Unser oberstes Ziel ist es, den Übergang für unsere Kunden reibungslos durchzuführen. Dazu investieren wir bis zum Jahresende in die notwendige Infrastruktur. Außerdem werden wir uns bestandsmäßig ausreichend bevorraten, um die österreichischen Kunden ab 1. Februar 2020 in gewohnter Weise beliefern zu können“, so OBO Österreich-Chef Heinz Haider.