Direkt zum Inhalt
FMK-Präsident Michael Krammer
© Redaktion

Neuer FMK-Vorstand: Orange-Chef Michael Krammer zum neuen Präsidenten gekürt

05.12.2008

Orange-Chef Michael Krammer übernimmt das Amt des Präsidenten. Ihm zur Seite stehen Vizepräsident Lothar Roitner (Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie) und die Vorstandsmitglieder Dietmar Appeltauer (Nokia Siemens Networks), Robert Chvatal (T-Mobile Austria), Harald Himmer (Alcatel-Lucent), Boris Nemsic (mobilkom austria) und Berthold Thoma (Hutchison 3G Austria).

Anzeige

Krammer sieht den Mobilfunk als Eckpfeiler der heimischen Wirtschaft: "Der Mobilfunk hat sich in Zeiten allgemein galoppierender Preissteigerungen als einziger Wirtschaftsbereich erwiesen, in dem die Preise weiter gesunken sind. In der bevorstehenden Phase des Wirtschaftsabschwungs wird die Mobilfunk-Branche dafür sorgen, dass weiter investiert wird, und so wichtige Arbeitsplätze sichern."

Seine Forderung adressiert er daher besonders in Richtung Politik und Regulator. Man müsse die für den Wirtschaftsstandort Österreich so wichtige Branche verstärkt unterstützen und auch die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen, damit weiterhin ein gesunder Wettbewerb gewährleistet ist.

Übrigens: Was Orange-Chef Krammer über den österreichischen Mobilfunkmarkt denkt, wie das Rebranding der Marke One gelaufen ist und warum er Notebook-Subventionen für den falschen Weg hält, lesen Sie in einem ausführlichen Interview in der Dezember-Ausgabe des Elektrojournals.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal