Direkt zum Inhalt
Alessandro Piccinini
Alessandro Piccinini
© Nespresso

Nespresso Österreich hat einen neuen Geschäftsführer

18.10.2018

Nespresso Österreich hat einen neuen Chef: Alessandro Piccinini soll Nespressos Führungsposition im Bereich des „portionierten Spitzenkaffees“ weiter ausbauen.

Anzeige

Im Fokus des gebürtigen Italieners sollen künftig die „kontinuierliche Weiterentwicklung des exklusiven Angebots an Produkten und Dienstleistungen“ sowie das Nachhaltigkeitsprogramm stehen. „Österreich ist einer der besonders starken Kaffeemärkte von Nespresso und wir wollen auch hierzulande weiter wachsen. Ich freue mich, nach Österreich zurückzukehren, um gemeinsam mit einem hervorragenden Team die Zukunft von Nespresso Österreich gestalten zu können“, erklärt der Neo-Chef. „Wir konzentrieren uns auch künftig darauf, unseren Kunden einzigartige Kaffeemomente zu ermöglichen, Tasse für Tasse. Wir werden weiterhin Innovationen im Bereich Kaffee vorantreiben und stehen zu unserer Verpflichtung, Nachhaltigkeit entlang der gesamte Wertschöpfungskette einzubringen, vom Kaffeeanbau bis hin zum Recycling.“

Alessandro Piccinini blickt auf mehr als 20 Jahre Management- und Marketingerfahrung in der Lebensmittelbranche zurück. In seiner Karriere bei Nestlé hatte er bereits zahlreiche Führungspositionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz inne. Vor seinem Antritt als Geschäftsführer von Nespresso Österreich bekleidete er die Position des B2C Commercial Directors von Nespresso Deutschland.