Direkt zum Inhalt
Ab November auch im Fachhandel zu haben: die Nespresso-kompatiblen Cafe Royal-Kapseln
© Delica

Nespresso-Klon für Österreich: Cremesso reitet im Fachhandel die Kapsel-Attacke

17.10.2013

In der Schweiz haben sie bereits für Aufsehen (und Gerichtsverfahren) gesorgt, jetzt kommen sie auch nach Österreich: die Café Royal-Kapseln der Delica AG, einem Tochterunternehmen des Schweizer Migros-Konzerns. Die Besonderheit: Café Royal-Kapseln lassen sich in Nespresso-Maschinen einsetzen – ein Nespresso-Klon also. Den Vertrieb hierzulande wird SCD (vertreibt auch die Marke Cremesso, Anm.) übernehmen und dabei auch auf den Elektrofachhandel setzen.

Anzeige

Bereits Mitte September hat Elektrojournal Online darüber berichtet, dass Handelsriese Spar die Schweizer Klon-Kapseln ins Sortiment nimmt. Damals hieß es allerdings noch, dass Spar als einziger Händler, die dezidiert für Nespresso-Maschinen entwickelten Kapseln im Programm hat. Das wird so bald nicht mehr ganz korrekt sein, wird SCD den Vertrieb der Kapseln doch auch auf den Elektrofachhandel ausweiten – Mitte/Ende Oktober sollte es soweit sein. Café Royal wird von und für Migros produziert und war bereits 2012 Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen.

 

Für den Österreichischen Markt stehen folgende fünf Café Royal-Sorten zur Verfügung: Ristretto, Espresso Forte, Espresso, Lungo, Decaffeinato. Die Bohnen stammen ausnahmslos aus UTZ-zertifiziertem Anbau. Die unabhängige UTZ-Zertifizierung steht für einen nachhaltigen Anbau nach wirtschaftlichen, sozialen und umweltverträglichen Kriterien. Der für eine Kapsel Café Royal verwendete Kaffee lässt sich auch im Internet unter www.cafe-royal.com mithilfe des Strichcodes auf der Verpackung bis an den Ursprungsort zurück-verfolgen. Im Export startet Café Royal mit der überarbeiteten, platzsparenden Verpackung und aromaversiegelten Kapseln.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal