Direkt zum Inhalt
Der Markt in Kärnten ist dicht. In Slowenien gibt's für Rutar aber Potenzial
© Rutar

Nach Großbrand: Rutar Eberndorf macht weiter – mit erweitertem Elektro-Bereich

06.07.2009

Bei einem Großbrand wurde im Mai das Rutar Center in Eberndorf zerstört . Wie Josef Rutar gegenüber der Kleinen Zeitung sagte, wird das Haus neu aufgebaut. Derzeit befindet man sich in der Planungsphase. Vom alten Haus müssen 80 bis 90 Prozent abgerissen werden.

Anzeige

Aufgrund der zahlreichen Umweltauflagen wird sich der Abriss bis September hinziehen. Dann erst kann mit dem Neubau begonnen werden. Mit der Versicherung erfolgte eine Einigung. Sie stellt elf Mio. Euro für den Brandschaden zur Verfügung, die in den Neuaufbau investiert werden.

Das neue Haus soll auf etwa 2.000 m² weniger Etagen haben, dafür aber mit einer zeitgemäßen Spezialisierung ausgestattet sein. Erweitert wird der Elektro- und Heimwerkermarkt. Rutar Möbel hat in Ebendorf 150 Mitarbeiter, die Arbeitsplätze sollen in der Region erhalten bleiben.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal