Direkt zum Inhalt
Martin Wild verlässt die Großfläche.
Martin Wild verlässt die Großfläche.
© MediaMarktSaturn

Mitten in der Krise: MediaMarktSaturn verliert seinen Chief Innovation Officer

31.03.2020

Kurzarbeit, Staatshilfe und jetzt auch noch der schmerzhafte personeller Abgang: Chief Innovation Officer Martin Wild nimmt bei der Elektrogroßfläche seinen Hut.

Anzeige

Wild macht in den vergangenen neun Jahren öfters von sich reden. Er kümmerte sich nicht nur um die Vernetzung der einzelnen Vertriebskanäle (Omnichannelstrategie) und half als Interims-CEO bei Redcoon aus, sondern „erfand“ auch den kassenlosen „Saturn Express“ in Innsbruck und brachte beispielsweise auch Roboter Paul auf die Großfläche.

Bereits nach seinem Abitur gründete Wild mit "Home of Hardware" ein IT-Service- und Handelsunternehmen. Im April 2002 startete er den dazugehörigen Online Shop Hoh.de, der vom ersten Tag an profitabel und bis zum Jahr 2007 komplett aus Eigenmitteln finanziert war. Ebenfalls 2007 übernahm Sky Deutschland den Shop, der zum damaligen Zeitpunkt einen Usmatz von 65 Mio. Euro erwirtschaftete.