Direkt zum Inhalt
Mondelez vereint bereits zahlreiche bekannte Marken unter einem Dach
© convergencealimentaire.info

Kampf der Kapsel-Giganten: Mondelez fordert Nespresso heraus

11.06.2013

Im Kampf um den lukrativen Kaffeekapselmarkt rüstet der Nespresso-Mitbewerb kräftig auf. US-Rivale Mondelez (früher bei uns als Kraft Foods bekannt) kündigt an, ab dem zweiten Halbjahr Nespresso-kompatible Kapseln lancieren zu wollen – und zwar in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Anzeige

Das Geschäft mit der einzeln verpackten Kaffeeportion boomt. 3,6 Mrd. Umsatz erzielte allein Kapsel-Kaiser Nespresso - weltweit wurden 2012 nach Angaben des Marktbeobachters Euromonitor sogar acht Milliarden Dollar (ca. 62, Mrd. Euro) Umsatz erzielt, 5,1 Milliarden (3,84 Mrd. Euro) davon in Westeuropa. Dass solch stolze Beträge Nachahmer auf den Plan rufen, ist verständlich.

Nebst den kleinen lokalen Kapsel-Nebenschlachtfeldern, wie etwa ALDI, Denner und Co. steht der Nestlé-Tochter nun bald ein ganz anderes Kaliber gegenüber. Die Amerikaner sind nach Nestlé immerhin die Nummer zwei am globalen Kaffeemarkt. Zum Unternehmen, das im Vorjahr vom amerikanischen Lebensmittelkonzern Kraft abgespalten und mit dem Kunstwort Mondelez umfirmiert wurde, gehören auch Marken wie Milka oder Jacobs – und das Kapselsystem Tassimo. „Wir erwarten ein sehr starkes Wachstum durch diese spezielle Markteinführung", sagte Roland Weening, Marketingchef für Kaffee bei Mondelez, zur Nachrichtenagentur Reuters.

Auch die Schweizer Migros baut aus

Erfolgreich im Geschäft mit Nespresso-kompatiblen Kapseln (Cafe Royal) unterwegs ist auch Migros-Tochter Delica. Nach eigenen Angaben hat sie in der Schweiz bereits einen Marktanteil von 51 Prozent. Dank des Wachstums beim Migros-eigenen System Delizio (Cremesso) und „Café Royal“ plane man nun, den Produktionsstandort in Birsfelden (Basel Land) weiter auszubauen.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal