Direkt zum Inhalt
Verstarb am Montag: Andreas Antosch
© Redaktion

Hama Österreich-Chef Andreas Antosch verstorben

04.08.2010

Nur wenige Tage nach dem schrecklichen Unfalltod eines LG-Managers muss die heimische Elektrobranche ihren nächsten tragischen Verlust hinnehmen. Hama Österreich-Chef Andreas Antosch verstarb am 2. August in Folge einer Gehirnblutung.

Anzeige

Der 46-jährige war seit 2007 für die österreichische Tochterfirma des Zubehör-Spezialisten im Einsatz. „Dieser Schicksalsschlag erfüllt uns alle mit tiefer Trauer. Unsere Gedanken sind bei allen Angehörigen, insbesondere seiner Frau und seinen Kindern“, heißt es im Nachruf. Das Team von Elektrojournal und Elektrojournal Online möchte sich diesen Gedanken anschließen und allen Angehörigen, sowie allen Freunden und Kollegen von Andreas Antosch das tiefste Beileid aussprechen.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal
Weitere Artikel