Direkt zum Inhalt
Hama stellt neue Business-Ledertaschen aus hundertprozentigem Rindsleder im Vintage-Style vor
© Hama

Hama: exklusive Taschenmarke „Hama est. 1923"

06.06.2014

Mit der Taschenmarke „Hama est. 1923“ geht der Monheimer Zubehörspezialist neue Wege. Business-Ledertaschen hundertprozentigem Rindsleder im Vintage-Style und eine große Auswahl an modernen Reisetaschen in Form von Trolleys, Rucksäcken, Schultertaschen und größeren Reisetaschen in Rot- und Grautönen erweitern zukünftig das Angebot.

Anzeige

Das hochwertige Sortiment wird exklusiv über den PBS- und Lederwarenfachhandel vertrieben. „Mit „Hama est. 1923“ möchten wir vor allem anspruchsvolle Geschäftsreisende oder Studenten ansprechen, die viel Wert auf Qualität, Stil und durchdachte Details legen“, sagt Leo Rosskopf, Account-Manager Lederwaren bei Hama.

 

Die ledernen Schulter-, Akten- und Notebooktaschen, Tablet- Organizer, Dokumentenmappen, Reisedokumentenmappen und Geldbeutel werden in drei verschiedenen Gerbungs-Varianten und bis zu drei Farben erhältlich sein, während das Reisesortiment in zwei verschiedenen, besonders strapazierfähigen Materialien angeboten wird.

 

 „Um möglichst viel Komfort bei der Arbeit zu bieten, legen wir viel Wert auf Details. Zum Beispiel ist die Ringmechanik bei der Dokumenten-/Schreibmappe so angebracht, dass sie sich von der Mitte der Mappe an den rechten Rand verschieben lässt und so auch für Linkshänder ideal in der Handhabung ist“, so Rosskopf weiter.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal
Weitere Artikel