Direkt zum Inhalt
Prokurist Franz Wechselberger ist per 1. September 2017 Vertriebsleiter bei Schäcke Österreich.
Prokurist Franz Wechselberger ist per 1. September 2017 Vertriebsleiter bei Schäcke Österreich.
© Schäcke Elektrogroßhandelsgesellschaft m.b.H.

Franz Wechselberger ist neuer Vertriebsleiter bei Schäcke

30.08.2017

Per 1. September 2017 wechselt Wechselberger in die Vertriebsleitung von Schäcke Österreich – die Innsbruck-Niederlassung wird er bis zur Nachbesetzung führen.

Anzeige

Franz Wechselberger ist bereits Prokurist – mit 1. September 2017 übernimmt er nun die Funktion des Vertriebsleiters bei Schäcke Österreich. Wechselberger kann auf eine langjährige Laufbahn innerhalb der Rexel-Familie zurückblicken – er ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Schäcke-Führungsteams und Teil der Rexel Austria Leadership-Gruppe.

Wechselberger hat als Leiter die Entwicklung der Schäcke-Niederlassung Innsbruck „sehr erfolgreich und konsequent vorangetrieben“, wie es in einer Pressemitteilung heißt, „durch sein authentisches Führungsverhalten hat er eine offene Kultur des Miteinanders geschaffen. Eigenschaften, die auch in seiner neuen Funktion ganz wesentliche Bausteine zum Erfolg sein werden.“

Als Schäcke Österreich-Vertriebsleiter folgt Franz Wechselberger auf Hans-Peter Ranftl. Ranftl ist mit Juni 2017 in die Geschäftsführung der Rexel Austria GmbH gewechselt, wo er die Agenden des CSO (Chief Sales Officer) übernommen hat und zusätzlich in den vergangenen Monaten interimsmäßig die Schäcke Österreich-Vertriebsleitung wahrgenommen hat.

Mit Franz Wechselberger möchte Schäcke die weitere Umsetzung der Unternehmens-Strategie sicherstellen: Im Fokus steht dabei der Ausbau des Kunden-Serviceangebotes in den einzelnen Vertriebsregionen.

Weiters wird die fortgeführte Spezialisierung in einzelnen Geschäftsbereichen für den neuen Vertriebsleiter zentral sein. Franz Wechselberger übernimmt die Verantwortung für eine „nachhaltige Weiterentwicklung der Schäcke-Niederlassungen und wird bis zur Klärung der Nachbesetzung zusätzlich die Innsbrucker Schäcke-Niederlassung führen“, wie es vonseiten des Unternehmens heißt.

Schäcke hat dazu die Position einer Verkaufsleiterin oder eines Verkaufsleiters, welche/r sämtliche vertriebstechnischen Agenden des Innsbrucker Niederlassungsleiters übernimmt, ausgeschrieben.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal