Direkt zum Inhalt
Speicherkapazität und PC-Zubehör wird immer gebraucht
© www.photos.com

Computerzubehör, Handys oder Flachbildschirme – für Elektronik wird Geld ausgegeben

20.01.2009

Zwei Drittel der Deutschen wollen sich im heurigen Jahr mit Elektro-Produkten ausstatten. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes Forsa im Auftrag des Branchen-Verbandes Bitkom.

Anzeige

Am lockersten sitzt das Börsel, wenn es um Zubehör für den Computer geht. Jeder vierte Befragte will Produkte wie Speicherkarten, PC-Mäuse, Drucker oder Webcams erwerben. Auch für Handys wird gerne Geld ausgegeben. An dritter Stelle der Beliebtheitsskala stehen Flat-TVs. Je 17 Prozent wollen Computer-Spiele oder Software kaufen. Ein Prozent weniger Kaufwillige wollen zu einer neuen Digitalkamera greifen.

Vor allem junge Deutsche wollen 2009 nicht auf ihre Standards, wie vor allem Mobiltelefone oder PC-Zubehör, verzichten. Von den 14- bis 29-jährigen gaben 90 Prozent an, eine oder mehrere Anschaffungen zu planen. Zurückhaltender zeigten sich ältere Verbraucher. Bei der Gruppe 60 plus gaben nur 37 Prozent an, sich heuer einen Elektro-Artikel kaufen zu wollen. Sie favorisieren eindeutig Flachbildfernseher. Der Wettbewerb am deutschen Elektro-Markt ist ebenso wie in Österreich enorm. Auch heuer wird's daher wohl steigende Leistung bei sinkenden Preisen geben.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal