Direkt zum Inhalt
© BaByliss© BaByliss

Christian Frank wechselt in den Ruhestand: BaByliss richtet Vertriebsorganisation neu aus

30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Anzeige

Seit 2004 leitete Christian Frank hierzulande die Geschicke des Kleingeräteherstellers. Mit Ende Juni wird Frank nun den Conair-Konzern verlassen und in den verdienten Ruhestand gehen. Zur gleichen Zeit wird BaByliss auch seine Vertriebsorganisation neu ausrichten und damit den letzten strukturellen Schritt zur Integration von BaByliss Deutschland & Österreich vollziehen.

„Christian Frank hat über lange Zeit den Auftritt der BaByliss-Marken in Österreich geprägt und damit einen wichtigen Grundstein für den Erfolg in diesem wichtigen Markt gelegt. Wir bedanken uns für eine tolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Mit seinem Weggang haben wir die Vertriebsorganisation neu aufgestellt und damit die Integration des österreichischen mit dem deutschen Geschäft am Standort München über alle Funktionen abgeschlossen“, erklärt Oliver Krehl, General Manager Deutschland & Österreich bei BaByliss.

Neue Verantwortlichkeiten und Vertriebsstruktur

Das Endkundengeschäft und der Vertrieb der PCA Marken BaByliss und BaBylissMEN in Österreich wird im Zuge dieser strategischen Veränderung künftig durch das Key Account Management Team am Standort München übernommen. Joyce Behrens wird dabei für die Kunden aus dem Vertriebskanal Food-Retail und Drugstore verantwortlich zeichnen. Neuer Verantwortlicher für die Handelspartner aus dem Bereich Consumer Electronics ist ab Juli 2020 Wolfgang Daufenbach.

Das Professional-Geschäft und der Vertrieb der Marke BaBylissPRO in Österreich wird ab sofort ebenfalls durch das Joyce Behrens mit ihrem Team vom Standort München aus gesteuert. Die Key Account Organisation der Vertriebssparten PCA und PRO für beide Länder berichtet direkt an Oliver Krehl, General Manager Deutschland & Österreich.

Die österreichische Außendienstorganisation ist von den organisatorischen Veränderungen nicht betroffen und agiert unverändert als direkter Ansprechpartner für alle BaByliss-Kunden vor Ort in Österreich.

Mit Franks Weggang ist die Integration der österreichischen Gesellschaft nun über alle Funktionen hinweg abgeschlossen. Mit dieser organisatorischen Neuausrichtung verfolgt der Conair-Konzern konsequent die weitere Umsetzung der strategischen Neupositionierung seiner Marken und seines Geschäftes in den beiden Ländern. „Mit diesen organisatorischen Veränderungen schließen wir den letzten großen Meilenstein der erfolgreichen Verschmelzung unserer Geschäfte in Österreich und Deutschland ab. Das bedeutet neben maßgeblichen Synergien auch eine effizientere Markt- und Kundenorientierung durch eine optimale Balance zwischen zentral und lokal – wir gewinnen weiter an Schlagkraft und sind unverändert ganz nah an unseren Kunden“, so Krehl.