Direkt zum Inhalt
© Media Markt/Jan Hetfleisch

Brutaler Rammbock-Einbruch bei Media Markt: Handys und Laptops gestohlen

27.10.2020

Unbekannte Täter haben ein gestohlenes Auto als Rammbock missbraucht und sind damit in die Media Markt-Filiale im Wiener Neustädter Einkaufszentrum Fischapark gerast.

Anzeige

Wie Polizeisprecher Johann Baumschlager mitteilt, sind sie daraufhin mit zahlreichen Handys und Laptops entkommen. Zum genauen Wert der Beute liegen bislang noch keine Angaben vor.

Verübt wurde der Blitz-Einbruch am Montag, um exakt 3.17 Uhr. Laut Polizeisprecher wurde der für den Einbruch benutzte Pkw in der Nacht auf Sonntag im Bezirk Baden gestohlenen. Interessanterweise sind die Täter mit dem Heck voran in die Tür des Notausgangs des Marktes gefahren – vermutlich wollten sie so verhindern, dass die Airbags auslösen. Im Verkaufsraum zerschlugen sie dann die Vitrinen und rafften die Beute an sich. Das ganze Spektakel dauerte nur rund fünf Minuten. Das Tatwerkzeug, also der Pkw konnte später in der Nähe des Tatorts sichergestellt werden, das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelt.

Interessantes Detail am Rande: Bereits 2011 wurde derselbe Media Markt auf dieselbe Art und Weise (Rückwärts durch den Notausgang) Opfer von Dieben.