Direkt zum Inhalt
Im zweiten Quartal navigierte sich Garmin wieder zu Umsatzzuwächen
© Archiv

Aufwärtstrend bei Garmin: Zweites Quartal besser als das erste

07.08.2009

Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ist der Umsatz allerdings weiter gefallen. Er ging im zweiten Quartal 2009 um 27 Prozent auf 699 Mio. US-Dollar zurück.

Anzeige

Allerdings wuchs der Umsatz gegenüber dem sehr schwachen 1. Quartal 2009 um 53 Prozent. Garmin verkaufte im zweiten Quartal weltweit 3,7 Mio. Navigationsgeräte. Damit verteidigte der US-Hersteller seine Position als Marktführer. In den USA war Garmin mit 57 Prozent Marktanteil führend. In Europa kommen die Amerikaner indes nur auf ein Fünftel des Marktes.

Probleme gibt es in Europa auch mit dem Umsatz. Denn dieser brach im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum gar um 36 Prozent ein. Garmin erzielte hier nur noch knapp ein Drittel seines Gesamtumsatzes.

Autor: 
Redaktion Elektrojournal
Weitere Artikel