Direkt zum Inhalt
Die OVE-Richtlinie ist wichtig für alle, die sch mit der Errichtung und Betrieb von Alarmanlagen beschäftigen.
Die OVE-Richtlinie ist wichtig für alle, die sch mit der Errichtung und Betrieb von Alarmanlagen beschäftigen.
© Thinkstock/Huntstock

Alarmanlagen: OVE veröffentlicht neue Richtlinien

10.02.2017

Wer Alarm- und Überfallmeldeanlagen plant und errichtet und wartet, sollte sich die die neue OVE-Richtlinie R2 genauer anschauen. Ab sofort im Web-Shop erhältlich.

Anzeige

Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik veröffentlichte mit 1. Februar 2017 die neue OVE-Richtlinie R 2, welche Mindestanforderungen für Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung von Einbruch- und Überfallmeldeanlagen festlegt. Sie basiert auf internationalen technischen Regeln, berücksichtigt jedoch nationale Spezifika der österreichischen Gewerbeordnung.

Update

Diese Richtlinie wurde von einer Arbeitsgruppe des Technischen Subkomitees „Alarmanlagen“ im OVE im Rahmen eines Workshops ausgearbeitet und ist das Ergebnis der Adaptierung der bestehenden OVE-Richtlinie R 2 vom Jänner 2010.

Die neue OVE-Richtlinie R 2 „Einbruch- und Überfallmeldeanlagen – Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung“ kann ab sofort im OVE-Webshop unter http://www.ove.at/shop als PDF um 52,08 Euro (exkl. MwSt.) heruntergeladen bzw. als Papierversion um 65,10 Euro (exkl. MwSt.) bestellt werden.

 

Autor: 
Redaktion Elektrojournal